Karen-Henrike Berg Buddenbrooks. Doc



Download 0.72 Mb.
Pdf ko'rish
bet8/44
Sana13.05.2020
Hajmi0.72 Mb.
1   ...   4   5   6   7   8   9   10   11   ...   44
I.4. D

rittes Kapitel: Erstes störendes Intermezzo: Gottholds Brief

 

Ein kleiner Umstand 

überrascht durch eine große Wirkung desto mehr

je früher er da war.  



Jean Paul 

 

Bevor man sich der guten Mahlzeit widmen kann, muß Jean seiner Mutter noch eine 



unangenehme Neuigkeit mitteilen: Sein Stiefbruder Gotthold hat in einem Brief erneut 

Zahlungsforderungen an seinen Vater gestellt. Diese Nachricht paßt nicht zum sonst 

harmonischen Verlauf des Abends und wirkt wie eine Dissonanz. Jean wird am selben 

Tag noch mit seinem Vater dieses Problem besprechen, und dadurch ist die heitere 

Abendgesellschaft gleichsam eingeklammert von sorgenvollen Gesprächen über den 

"Riß" im Gebäude der Familie (M,I,50).

31

 

 



Auch bei einem späteren vermeintlich frohen Anlaß, beim einhundertjährigen 

Firmenjubiläum, wird eine unliebsame Nachricht in der Brusttasche eines Buddenbrook 

                                                 

30

Vgl. Klaus Matthias: Zur Erzählweise in den "Buddenbrooks" , in: Ders.:  Studien zum Werk 



Thomas Manns, Lübeck 1967, S.7-54, S.39 

31

Vgl. Vogt: Buddenbrooks, S.25 




 

 

17



knistern und seine Freude an der Feier dämpfen: Thomas erhält auf dem Höhepunkt 

dieses Festes die Nachricht von der Zerstörung seiner Ernte. Mit dieser späteren Szene 

ist die frühere auch dadurch verknüpft, daß beide Male Gedichte vorgetragen werden, 

wobei der Unterschied in der Vortragsweise größer nicht sein könnte: Mit Leichtigkeit 

und Charme verliest Hoffstede seine Verse, während Hanno nach der ersten Zeile in 

Tränen ausbricht.

32

 So ist die Jubiläumsfeier im ersten Teil durch mehrere Parallelen im 



Keim angelegt. 

 

Als Jean seine Mutter diskret zur Seite zieht, um ihr von Gottholds Brief zu berichten, 



ist "das gesellschaftliche Lächeln (...) plötzlich von seinem Gesicht verschwunden, um 

einem gespannten und besorgten Ausdruck Platz zu machenund an seinen Schläfen 



spielten, als ob er die Zähne aufeinanderbisse, ein paar Muskeln" (M,I,20, 

Hervorhebungen v.d.V.). In diesem Gegensatz von privatem, sorgenvollem Gesicht und 

gesellschaftlicher Maske ist bereits der Zwiespalt angedeutet, der Thomas' spätere 

Existenz bestimmen wird.

33

 Auch das Zähnezusammenbeißen wird bei ihm häufig zu 



beobachten sein, noch auf seinem letzten Gang zum Zahnarzt Doktor Brecht (M,I,675). 

 

Der Streit mit Gotthold nimmt einige andere Familienstreitigkeiten vorweg, so z.B. 



die zahlreichen Auseinandersetzungen zwischen Thomas und Christian und den Streit 

zwischen der Konsulin und Thomas, nachdem sie Claras Erbe Tiburtius überlassen hat. 

Auch der zunehmend fehlende Zusammenhalt der Familie, die wachsende Entfremdung 

und Isolation der einzelnen Mitglieder, sind Verfallserscheinungen, die sich hier 

andeuten. 

 

Zudem weist Gottholds nicht standesgemäße Liebesheirat mit einem Ladenmädchen, 



an der sich der Streit mit ihm entzündet hat, auf zwei weitere unstandesgemäße 

Liebesbeziehungen voraus: auf Thomas' heimliches Verhältnis mit dem Blumenmädchen 

Anna und auf Christians Mesalliance mit der Prostituierten Aline. 

 

Jeans Hin- und Hergerissensein zwischen finanziellen und christlich-humanen 



Interessen, das  sich angesichts des Briefes von Gotthold zeigt, wird sich später 

wiederholen, wenn er unentschlossen ist, ob er Grünlich aus dem Bankrott helfen oder 

egoistisch nur an die Firma denken und Tony nach Hause holen soll. 

 

Wenn auch die Frage, wie die Antwort auf den Brief lauten soll, vorerst vertagt wird, 



weil Jean und seine Mutter zur Gesellschaft zurückkehren müssen, so "schwelt hier die 

                                                 

32

Vgl. Werner Schwan:  Festlichkeit und Spiel im Romanwerk Thomas Manns. Die Entfaltung 



spielerischen Lebensbewußtseins von "Buddenbrooks" zur Josephstetralogie, Diss. Freiburg 1964, 

S.28 


33

Vgl. Ursula Kirchhoff: Die "doppelte Optik" in den Festdarstellungen von Thomas Manns 



"Buddenbrooks" , in: Dies.: Die Darstellung des Festes im Roman um 1900. Ihre thematische und 

funktionelle Bedeutung, Münster 1969, S.29-43, S.38 


 

 

18



Flamme des Familienzwistes" verborgen weiter,

34

 und der Leser beginnt, dem 



äußerlichen Glanz der Familie gegenüber einige Vorbehalte zu empfinden. 


Download 0.72 Mb.

Do'stlaringiz bilan baham:
1   ...   4   5   6   7   8   9   10   11   ...   44




Ma'lumotlar bazasi mualliflik huquqi bilan himoyalangan ©hozir.org 2020
ma'muriyatiga murojaat qiling

    Bosh sahifa
davlat universiteti
ta’lim vazirligi
O’zbekiston respublikasi
maxsus ta’lim
zbekiston respublikasi
o’rta maxsus
davlat pedagogika
axborot texnologiyalari
nomidagi toshkent
pedagogika instituti
texnologiyalari universiteti
navoiy nomidagi
samarqand davlat
guruh talabasi
ta’limi vazirligi
nomidagi samarqand
toshkent axborot
toshkent davlat
haqida tushuncha
Darsning maqsadi
xorazmiy nomidagi
Toshkent davlat
vazirligi toshkent
tashkil etish
Alisher navoiy
Ўзбекистон республикаси
rivojlantirish vazirligi
matematika fakulteti
pedagogika universiteti
таълим вазирлиги
sinflar uchun
Nizomiy nomidagi
tibbiyot akademiyasi
maxsus ta'lim
ta'lim vazirligi
махсус таълим
bilan ishlash
o’rta ta’lim
fanlar fakulteti
Referat mavzu
Navoiy davlat
umumiy o’rta
haqida umumiy
Buxoro davlat
fanining predmeti
fizika matematika
universiteti fizika
malakasini oshirish
kommunikatsiyalarini rivojlantirish
davlat sharqshunoslik
jizzax davlat