Azubis der egt auf Bioenergie-Tour



Download 58.5 Kb.
Sana26.06.2017
Hajmi58.5 Kb.

P

resse-Information

Azubis der EGT auf Bioenergie-Tour


Azubi-Ausflug der EGT: Erneuerbare Energien näher kennen lernen
Triberg, 11. Juli 2011. Der jährliche Ausflug der Auszubildenden der EGT stand komplett im Zeichen erneuerbarer Energien. Die Tour startete im Solarpark Rickelshausen, ging weiter im Bioenergiedorf Mauenheim und endete im Wasserkraftwerk Musikinsel in Singen. Die elf kaufmännischen und technischen Auszubildenden der EGT folgten mit großem Interesse den Ausführungen der Tourleiterin zu den vielen verschiedenen Wegen regenerative Energien zu erzeugen.
Als Pionier in der Stromerzeugung durch Wasserkraft engagiert sich die EGT seit ihrer Gründung vor über 115 Jahren für den Ausbau umweltfreundlicher Energien sowie deren effiziente Nutzung – auch im eigenen Haus. Darum legt das Unternehmen großen Wert darauf, dass sich die Azubis in ihrer Ausbildung eingehend mit regenerativer Energie beschäftigen und verschiedene Systeme und Beispiele kennenlernen.
Los ging es gegen halb neun mit dem Zug von Triberg nach Singen. Mit dem Bus fuhren die Azubis weiter in den nahegelegenen Solarpark Rickelshausen. Dort wurden sie von Tourleiterin Jutta Gaukler von der solarcomplex AG in Empfang genommen und direkt in das Thema erneuerbare Energien eingeführt: So wird zum Beispiel im Solarpark in Rickelshausen eine Strommenge erzeugt, die den Bedarf von 2500 Menschen entspricht. Er besteht aus 32.000 Dünnschicht-Modulen und umfasst 12 ha, was einer Fläche von 16 Fußballfeldern entspricht. Die EGT-Azubis hatten im Rahmen ihrer Ausbildung schon die Photovoltaikanlagen sowie die Wasserkraft- und Blockheizkraftwerke (BHKW) der EGT besichtigt. Außerdem stand bereits ein Besuch der Biogasanlage der Powerfarm in Tuningen – ein Partner der EGT – auf dem Lehrplan. Auf der aktuellen Bioenergie-Tour konnten die Auszubildenden ihr Wissen jetzt erweitern.
Bioenergiedorf Mauenheim

Mit dem Bus ging es anschließend zur nächsten Station der Energietour – ins Bioenergiedorf Mauenheim. Als die Gruppe an einem Kuhstall vorbeikam, erklärte Gaukler, dass „der Kuhmist dieser 150 Rinder für die Biogasproduktion in der Biogasanlage genutzt wird“. Neben dem Mist wird die Biogasanlage auch mit Mais, Gras, Klee und Luzerne betrieben. Die Biomasse wird in Methan umgewandelt und in einem BHKW zur Strom- und Wärmeerzeugung genutzt. Weitere Energie produzieren die Mauenheimer über eine Holzhackschnitzelheizung und mehrere Solaranlagen. Durch die Photovoltaik und das BHKW der Biogasanlage wird rund das Neunfache des Mauenheimer Strombedarfs in das Netz eingespeist.


Wasserkraftwerk Singen

Letzte Station der Energietour war das Wasserkraftwerk auf der Musikinsel Singen. Hier werden pro Jahr rund 700.000 kWh Strom erzeugt. Und auf dem Dach ist auch noch eine Photovoltaikanlage installiert, was den Spruch auf dem Kraftwerksgebäude rechtfertigt: „Egal ob Sonne oder Regen, für uns ist jedes Wetter Segen.“


Gemeinsam Lernen

Bevor es zurück zum Singener Bahnhof ging, stärkten sich die Azubis noch für die Rückfahrt mit Pizza und Pasta beim Italiener. Das Fazit der Auszubildenden fiel positiv aus. Besonders beeindruckt hat sie zum Beispiel, dass sich ein ganzes Dorf autark mit regenerativen Energien versorgt und auch das Wasserkraftwerk stieß auf großes Interesse. Durch die Zugfahrt und das gemeinsame Essen „konnte man sich mal wieder in Ruhe mit den anderen Azubis unterhalten, was auch den Zusammenhalt und das Miteinander weiter fördert“, merkte Saskia Hess an, die eine Ausbildung zur Industriekauffrau bei der EGT absolviert. Die EGT bietet die folgenden Ausbildungsberufe an: Industriekaufmann/-frau, Informatik-Kaufmann/-frau, Elektroniker/-in Fachbereich Betriebstechnik, Elektroniker/-in Fachbereich Energie- und Gebäudetechnik. Der Azubi-Ausflug findet einmal im Jahr statt und wird stets von den Auszubildenden organisiert. Fahrtkosten und Verpflegung übernimmt die EGT.


Die grüne Seite der EGT

Bei der EGT beginnt Umweltschutz im eigenen Haus. Neben der Ökostromerzeugung in ihren Wasserkraftwerken in Triberg betreibt die EGT mehrere BHKW und erzeugt dort klimaschonend Strom und Wärme. Die EGT beheizt ihr Hauptgebäude zu 100 Prozent mit Bioerdgas, hat viele Erdgasfahrzeuge im EGT-Fuhrpark und sponsert zahlreiche Kfz im Netzgebiet. Sie engagiert sich in der Photovoltaik-Forschung und besitzt und betreibt mehrere Photovoltaik-Anlagen. Auch beim Briefversand setzt die EGT auf Nachhaltigkeit – mit GOGREEN, dem CO2-neutralen Versand der Deutschen Post. Die EGT hat schon sehr lange grüne Produkte im Angebot: Sie bietet ihren Kunden eine Vielfalt ökologischer Strom- und Gasprodukte.




Pressefoto - Bildunterschrift:
Bild:

Die EGT-Azubis und Tourleiterin Jutta Gaukler (2.v.r.) im Maschinenraum des Wasserkraftwerks Musikinsel in Singen

Bild frei zur Veröffentlichung

Foto: EGT

Abdruck frei, Belegexemplar erbeten.

Kontakt
Antje Häcker Dominik Rudolf

Leiterin Marketing und Volontär


Unternehmenskommunikation Unternehmenskommunikation

EGT AG EGT AG

Schonacher Straße 2 Schonacher Straße 2

D-78098 Triberg D-78098 Triberg

Tel.: +49 (0) 77 22/9 18-4 30 Tel.: +49 (0) 77 22/9 18-4 58

Fax: +49 (0) 77 22/9 18-1 88 Fax: +49 (0) 77 22/9 18-1 88



antje.haecker@egt.de dominik.rudolf@egt.de

Seite von



Do'stlaringiz bilan baham:


Ma'lumotlar bazasi mualliflik huquqi bilan himoyalangan ©hozir.org 2019
ma'muriyatiga murojaat qiling

    Bosh sahifa