Viertklass-Zeugnisse und Gespräche



Download 23.2 Kb.
Sana02.04.2017
Hajmi23.2 Kb.
Hittnau, im Dezember 2015
Viertklass-Zeugnisse und Gespräche
Liebe Eltern

Ich wünsche Ihnen allen gute Zeiten – im alten wie im neuen Jahr! Für mich darf ich zufrieden sagen: Wir hatten in der 4. Klasse bisher vor allem viele gute Zeiten. Schön!


Zum kommenden Quartal und zum Zeugnis einige Informationen:
Quartal

  • Im Fach MU packen wir das Thema „Orientieren – Welt und All“ an.

  • In Deutsch befassen wir uns mit dem Nomen und starten nach dem Leseschwerpunkt im letzten Quartal in ein Schreibprojekt: Eigene Texte verfassen. Daneben geht es natürlich mit Rechtschreibtraining (Lernportionen und Kürzeregel) weiter, auch eine Klassenlektüre ist bereit (Kaminski-Kids).

  • Gleich am ersten Freitag, 8. Januar, besuchen wir im Opernhaus Zürich eine moderne Kinderoper  reguläre Schulzeiten, über Mittag sind wir in Zürich. Mehr Infos erhalten Sie auch unter https://www.opernhaus.ch/jung/kinderoper/


Zeugnis

Das erste Zeugnis in der Mittelstufe (am Freitag, 29. Januar)! Ich lege Ihnen in der Beilage eine Information zu einzelnen Fächern, Bewertung und Teilkompetenzen bei; hoffentlich können Sie so die Bewertungen besser nachvollziehen.



Elterngespräche

Mitte Schuljahr – Gelegenheit für Elterngespräche! Vor allem möchte ich dort gerne Gespräche mit Eltern führen, wo bisher noch kein näherer Kontakt stattgefunden hat. Mit etlichen Eltern habe ich bereits Gespräche geführt oder es sind schon andere Termine vereinbart worden. In einem solchen Fall können Sie das auf dem Terminblatt vermerken („Im Moment kein Gespräch nötig“).

Natürlich besteht kein Zwang zu Gesprächen; wenn Sie durch den Zeugnisbericht genügend orientiert sind, dann ist das auch in Ordnung. Bitte kreuzen Sie so viele Termine wie möglich an.
Selbstverständlich bin ich auch nach den Sportferien für weitere Gespräche da.
Freundliche Grüsse

Rückgabe Terminblatt bis spätestens Dienstag, 12. Jan 2016.

Sie erhalten Ihren Termin dann bis spätestens Freitag, 15. Jan.



Das Zeugnis in der Mittelstufe

Was bedeuten die Kreuzchen?

Sie kennen bereits das Zeugnis mit den verschiedenen Beurteilungsinstrumenten. Um Ihnen einen besseren Durchblick zu ermöglichen, versuche ich Ihnen die Punkte unter der Rubrik „Arbeits – und Lernverhalten“ und „Sozialverhalten* etwas genauer zu umschreiben. Obschon auf der Rückseite des Zeugnisblattes die vier Beurteilungsmöglichkeiten nur mit Plus – und Minuszeichen gekennzeichnet sind, können sie mit den Begriffen „sehr gut“, „gut“, „genügend“ und „ungenügend“ gleichgesetzt werden.


Für mich gilt: „gut“ und „genügend“ (plus natürlich „sehr gut“...) liegen im Rahmen des Normalen im Schulleben. Die einen vergessen selten etwas – gut. Andere vergessen manchmal etwas, aber sind in der Regel gut organisiert – genügend, es genügt eben. Erst wenn das Verhalten, die Arbeitsweise, die Ordnung immer wieder Anlass zu Gesprächen und Massnahmen sind, dann werte ich das als „ungenügend“. In einem solchen Fall wären aber vorgängig Informationen an Sie gegangen (Einträge im Kontaktheft, Gespräche usw.).

Noten in den „Nebenfächern“

Ich halte es hier so, dass für mich die Note 4 – 5 eine Normalnote ist. Nicht immer sind hier eigentliche Testnoten vorhanden, gerade in Singen, Zeichnen, Religion und Kultur, Turnen und Schreiben sind das für mich auch allgemeine Eindrücke, spezielle Fähigkeiten, die mir auffallen oder auch die Motivation des Kindes, die für eine Beurteilung massgebend sind.


Zeichnen: Auch Zeichnungen aus dem Zeichenheft, aus MU-Heften oder dem Geometrieheft geben mir einen Eindruck.

Singen: Neben einem eigentlichen Vorsingen stelle ich hier vor allem auf das allgemeine Mitmachen im Klassensingen ab.

Schreiben: Schreibunterricht ist in der vierten Klasse nicht mehr vorgesehen. So beurteile ich die Leistungen anhand der Hefte, insbesondere der Reinschriften im Textheft; wichtig ist auch die allgemeine Darstellung in den Heften.

Sport: Bisher haben wir noch wenige eigentliche Leistungsbewertungen gemacht; Turnen ist für mich vor allem auch Bewegen und Spiel. Dennoch werden auch so Eindrücke vermittelt, wozu Ihr Kind fähig und auch bereit ist.

Religion und Kultur: Tests haben wir noch keine gemacht, also: eine Erfahrungsnote.

Sozialverhalten_sowie_zu_den_vier_Teilkompetenzen_in_den_Sprachfächern.__Arbeitsverhalten'>Auf den nächsten Blättern erhalten Sie weitere Informationen zu Arbeits- und Sozialverhalten sowie zu den vier Teilkompetenzen in den Sprachfächern.

Arbeitsverhalten


Erscheint pünktlich und ordnungsgemäss zum Unterricht

  • Erscheint rechtzeitig in der Schule zum Unterricht

  • Hat alles Schulmaterial dabei

  • Ordnungsgemäss heisst vor allem: Hat die Hausaufgaben vollständig gelöst

  • Kommt mit den Strukturen (Wochenplan usw.) gut zurecht

Beteiligt sich aktiv am Unterricht

Arbeitet konzentriert und ausdauernd

Gestaltet Arbeiten sorgfältig und zuverlässig

  • Erledigt Hausaufgaben zuverlässig

  • Bemüht sich um exakte und ansprechende Darstellungen

  • Geht mit dem Material sorgfältig um

Kann mit anderen zusammenarbeiten

  • Beteiligt sich an der Zusammenarbeit

  • Kann persönliche Bedürfnisse zu Gunsten der Zielerreichung in der Gruppe zurückstellen

  • Trifft Vereinbarungen und hält sich daran

Schätzt die eigene Leistungsfähigkeit realistisch ein

  • Arbeitet ohne ständige Bestätigung

  • Schätzt eigene Leistungen realistisch ein

  • Lässt sich durch Erwartungen / Anforderungen nicht unter Druck setzen

  • Setzt Anweisungen selbständig um ohne häufiges Nachfragen



Sozialverhalten


Akzeptiert die Regeln schulischen Zusammenlebens

Begegnet den Lehrpersonen und den Mitschülerinnen und Mitschülern respektvoll

  • Spricht Konflikte / Spannungen an

  • Setzt in Konfliktsituationen faire Mittel ein

  • Verzichtet auf körperliche und verbale Gewalt

  • Nimmt Rücksicht; vermeidet störendes Verhalten


Fachliche Beurteilung
Die Leistungen in den sprachlichen Fächern Deutsch und Englisch sind neu in Teilkompetenzen gegliedert. Die Gesamtleistungen werden in Form einer Gesamtbeurteilung in einer Note zusammengefasst. Auch hier gilt für mich: Die Bereiche „gut“ und „genügend“ entsprechen für mich dem mittleren Bereich der Bandbreite, was für mich kein Anlass zu weitergehenden Massnahmen bedeutet.



Hörverstehen

  • Hören und antworten

  • Arbeitsanweisungen konzentriert wahrnehmen und verstehen

  • Im Klassenrahmen zuhören

  • Sinnvolle Rückfragen stellen

  • Fragen auf Grund von Gehörtem beantworten können

Leseverstehen

  • Texte lesen und verstehen

  • Fragen zu Gelesenem beantworten können

  • Sachtexte erfassen und sinnvoll auswerten können

  • Bücher lesen, zusammenfassen und vorstellen

  • Lesetests

  • Vorlesen können

Sprechen

  • Hören und zusammenhängend sprechen

  • Einen Vortrag halten und die entsprechenden Anleitungen anwenden können

  • Die Art und Weise wie man sich ausdrückt

  • Ausspracheregeln kennen und anwenden

  • Texte auswendig lernen und präsentieren

  • Gesprächsregeln kennen und anwenden

Schreiben

  • Alle schriftlichen Erzeugnisse (freie Texte, Wörterportionen, Grammatik usw.)

  • Alltagstexte schnell, sauber und korrekt verfassen können

  • Texte überarbeiten und Fehler entdecken können

  • Bewusst Texte umgestalten und nach guten Formulierungen suchen können

  • Im Rahmen von Projekten Texte sinnvoll zusammenfassen und übersichtlich gestalten können


Do'stlaringiz bilan baham:


Ma'lumotlar bazasi mualliflik huquqi bilan himoyalangan ©hozir.org 2017
ma'muriyatiga murojaat qiling

    Bosh sahifa