Schulleitung und lsr/ssr zu Handen Landesschulärztin/-arzt



Download 21.36 Kb.
Sana23.06.2017
Hajmi21.36 Kb.
Schulärztlicher Jahresbericht Schuljahr 2015_2016

(Zur Vorlage bei Schulleitung und LSR/SSR zu Handen Landesschulärztin/-arzt, Grundlage für die Erstellung eines bundesweiten Gesamtberichtes.)



  1. Schuldaten (Name, Schulkennzahl, Schultyp)

  2. Schuljahr

  3. Name des Schularztes

  4. Anzahl und Namen der weiteren an der Schule beschäftigten Schulärzte

  5. Dienstzeiten

→ wöchentliche Gesamtarbeitszeit in Stunden
→ genaue Angabe der Dienstzeiten

(Änderungen während des Schuljahres sind anzuführen)




  1. Gesamtzahl der SchülerInnen (zu Schuljahresbeginn)

Mädchen Burschen
Anzahl der schulärztlichen Untersuchungen nach §66 SchUG


  1. Anzahl der sich aus der Untersuchung nach §66 (2) SchUG ergebenden Eltern/Mitteilungen mit Empfehlung zur weiteren Abklärung




  1. Gesamtzahl der SchülerInnen mit bekannter chronischer Erkrankung
    (wie D.M., Epilepsie, schweres Asthma, körperl. Beeinträchtigungen, psychische Erkrankungen….)

  2. Anzahl der Eignungsuntersuchungen (nur BAKIP und deklarierte Schulen mit sportlichem Schwerpunkt)

  3. Anzahl der untersuchten Kindergartenkinder (nur Übungskindergärten der BAKIP)

  4. Wie oft haben Sie teilgenommen an (Anzahl)

→ SGA-Sitzungen
→ Konferenzen
→ Elternabenden
→ Dienstbesprechungen mit dem LSA
→ sonstige Schulveranstaltungen


  1. Anzahl der dokumentierten zusätzlichen Konsultationen durch

→ Schulleitung
Lehrpersonen
→ Eltern
→ Vernetzungspartner an der Schule


  1. Anzahl der Konsultationen durch SchülerInnen zusätzlich zur § 66(2) SchUG-Untersuchung

→ akute Beschwerden

→ Verletzungen

psychosoziale Probleme

→ Beratungen z.B. Ernährung, Verhütung etc.



  1. Anzahl aller ausgestellten (Turn)Befreiungen/Schonungen



  1. Anzahl an von Ihnen betreuten

→ schweren Unfällen

→ Notfällen

→ besonderen Ereignissen (wie Epidemien v. Masern, Grippe...)


  1. Anzahl der schulärztlichen Untersuchungen nach § 13 SMG



  1. Anzahl und Themen der schulärztlichen Vorträge, für

→ SchülerInnen
→ LehrerInnen
→ Eltern
→ andere
→ gesamt (Anzahl)

  1. Haben Sie in diesem Schuljahr an gesundheitsfördernden Projekten mitgewirkt?

ja → wenn ja, welche ……………… …………………. ………………
nein

  1. Wurden von Ihnen gesundheitsfördernde Projekte initiiert?

ja → wenn ja, welche ………………. ………………….. ………………
nein

  1. Wurden an der Schule Erste-Hilfe-Kurse durchgeführt?

→ für SchülerInnen ja nein
→ für LehrerInnen ja nein
→ sind Sie Erste-Hilfe-Lehrbeauftragte(r) ja nein
→ haben Sie selbst Kurse durchgeführt ja nein
→ wurde die EH-Ausstattung kontrolliert ja nein

  1. Wurde die KJ-Bevorratung kontrolliert?

ja nein

  1. Gibt es eine Zusammenarbeit mit der Arbeitsmedizin?

→ Anzahl der gemeinsamen Begehungen

Anzahl der Besprechungen




  1. Wurden in diesem Schuljahr an Ihrer Schule Schulimpfungen durchgeführt ?

ja nein


  1. PR: Wie werden der Tätigkeitsbereich und die Erreichbarkeit (Sprechstunden) des schulärztlichen Dienstes schulintern und für die Eltern kommuniziert?

→ auf der Homepage ja nein
→ im Jahresbericht der Schule ja nein
→ Aushang im Konferenzzimmer ja nein
→ beim Elternabend ja nein
→ Folder ja nein
→ sonstige

  1. Ist das Schularztzimmer entsprechend ausgestattet?

ja

nein → wenn nein, welche Mängel bestehen?





  1. Wurde die Eichung der Waage kontrolliert?

ja nein

  1. Haben Sie eine EDV-Ausstattung?

ja, mit Internetausstattung
ja, ohne Internetzugang
nein

  1. Gibt es an der Schule ein Schulbuffet?

ja nein
wenn ja, wer ist der Anbieter: ………………………………………………………
Ist das Angebot gesundheitsfördernd, entsprechend der Leitlinie Schulbuffet?
ja nein

  1. Ist es den SchülerInnen erlaubt auch während des Unterrichts Wasser zu trinken?

ja nein

  1. Gibt es an der Schule Getränkeautomaten?

ja nein
Entspricht der Inhalt den geforderten gesundheitsfördernden Empfehlungen?
ja nein



  1. Gibt es für die SchülerInnen (außer dem Schulbuffet) weitere Angebote für Speisen (z.B. sonstige Automaten, unmittelbare Schulumgebung etc.)?

ja nein
Kommentar: …………………………………………………………………………

  1. Gibt es regelmäßige persönliche Kontakte mit den PädagogInnen für Bewegung und Sport?

ja nein

  1. Werden die Empfehlungen zur Ergonomie der SchülerInnenarbeitsplätze und der EDV-Räume/Computerarbeitsplätze erfüllt?

ja nein

  1. Gibt es W-LAN an der Schule?

ja nein


  1. Gibt es Vereinbarungen zum verantwortungsvollen Umgang mit Handys/Mobilfunk/W-LAN?

ja nein

  1. Gibt es an der Schule Angebote bzw. spezifische Maßnahmen zum Thema

Ernährung ja nein
Bewegung ja nein
Gewalt (Mobbing, Bullying) ja nein
Suchtprävention (Rauchen, Alkohol, Suchtmittel) ja nein

→ wenn ja, sind Sie eingebunden? ja nein



  1. Wird Zahngesundheitsförderung durchgeführt?

ja → wenn ja, sind Sie eingebunden? ja nein

nein


  1. Haben Sie regelmäßigen Kontakt zur zuständigen SchulpsychologIn

ja nein

  1. Gibt es an der Schule ein Krisenteam?

ja → wenn ja, sind Sie eingebunden? ja nein

nein


  1. Gibt es an der Schule ein Gesundheitsteam?

ja → wenn ja, sind Sie eingebunden? ja nein

nein


  1. Gibt es an der Schule ein psychosoziales Netzwerk ?

ja → wenn ja, sind Sie eingebunden? ja nein

nein


  1. Hat es eine gemeinsame Begehung des Schulgebäudes gegeben mit

→ der Schulleitung

dem Hausmeister

→ dem Sicherheitsbeauftragten


  1. Gibt es Mängel in der Hygiene?

ja → wenn ja, welche………………………………………………………….

nein


  1. Gab/gibt es gesundheitsgefährdende Mängel, die sofort behoben werden mussten/sollten?

ja → wenn ja, welche ………………………………………………………..
nein

  1. Haben Sie Tätigkeiten/Erledigungen durchgeführt, die in diesem Fragebogen bisher nicht angesprochen wurden ?



  1. Persönliche Ergänzungen, Bemerkungen, Wahrnehmungen und Fortbildungswünsche

_______________________

Ort, Datum


________________________ ____________________

die Schulärztin/der Schularzt die Schulleitung

Vielen Dank für die Mühe!



Seite

Zutreffendes bitte ankreuzen.




Do'stlaringiz bilan baham:


Ma'lumotlar bazasi mualliflik huquqi bilan himoyalangan ©hozir.org 2017
ma'muriyatiga murojaat qiling

    Bosh sahifa