Nora hechler



Download 12.48 Kb.
Sana24.04.2017
Hajmi12.48 Kb.


Öffentlichkeitsarbeit

NORA HECHLER



PRESSE – INFORMATION

11.11.2015


Gemeinsames Fortbildungsprogramm der Kirchen für Flüchtlingshelfer

Evangelisches Dekanat Kronberg und Katholisches Bezirksbüro Main-Taunus



unterstützen Arbeit der Ehrenamtlichen
Das Evangelische Dekanat Kronberg und der Katholische Bezirk Main-Taunus stellen erstmals ein gemeinsames Programm zur Fortbildung von ehrenamtlichen Flüchtlingshelfern vor.
Aufgrund der steigenden Anzahl an Flüchtlingen, die derzeit nach Deutschland kommen, werden neben den hauptamtlich in der Flüchtlingshilfe oder -beratung tätigen Mitarbeitenden immer mehr ehrenamtliche Helfer benötigt. Um deren Arbeit zu unterstützen, starten Evangelische und Katholische Kirche ein gemeinsames Programm mit kostenlosen Fortbildungsangeboten für freiwillig Engagierte in der Flüchtlingsarbeit im Main- und Hochtaunus Kreis.
Elke Lentz, Flüchtlings- und Migrationsberatung, Evangelisches Dekanat Kronberg, gibt in der Basisschulung einen Überblick über den Ablauf und Abschluss des Asylverfahrens, die Lebenssituation von Flüchtlingen während des laufenden Verfahrens sowie über die Unterstützungs-Notwendigkeiten bzw. –Möglichkeiten durch Ehrenamt. Katharina Kraft, Flüchtlingsberaterin der Caritas Main-Taunus, informiert in ihrer Fortbildung Ehrenamtliche über das Beratungs- und Hilfeangebot für Flüchtlinge im Main-Taunus-Kreis. Ursula Stegemann, Referentin für Freiwilliges Engagement, Diakonie Hessen, zeigt in einer Schulung Möglichkeiten und Grenzen freiwilligen Engagements auf. Was bei der Wohnungssuche für Flüchtlinge beachtet werden sollte, beantwortet Marcus Krüger, Geschäftsführer der Ökumenischen Wohnhilfe im Taunus, im Rahmen seiner Fortbildung. Weitere Schulungen befassen sich mit den Themen Asylrecht und Traumatisierung von Flüchtlingen. Bei einem Informationsabend berichten Flüchtlinge aus Syrien über die Situation in ihrem Land. Ebenso im Programm enthalten ist das Angebot der Supervision, bei der Ehrenamtliche regelmäßig in der Gruppe und unter fachlicher Anleitung Einzelfälle reflektieren können.
Das Fortbildungsprogramm wurde von der Ehrenamtsakademie im Evangelischen Dekanat Kronberg, dem Katholischen Bezirk Main-Taunus und der Caritas Main-Taunus gemeinsam entwickelt und zusammengestellt. Es ergänzt die bereits angebotenen Fortbildungen für ehrenamtliche Flüchtlingshelfer sowie die bestehenden, umfangreichen Beratungsangebote: professionelle Flüchtlingsberatung durch das Sozialbüro der Caritas Main-Taunus und professionelle, individuelle Asylverfahrensberatung durch Katharina Kraft (Caritas Main-Taunus); Flüchtlingsberatung durch das Diakonische Werk Main-Taunus sowie professionelle, individuelle Asylverfahrensberatung durch Elke Lentz (Evangelisches Dekanat Kronberg). Diese Beratung stellt die Basis der Flüchtlingshilfe dar und beinhaltet wichtige Koordinationsaufgaben. Zudem gibt es im Main-Taunus-Kreis zahlreiche zumeist ökumenische Flüchtlingsinitiativen – in jeder Stadt oder Gemeinde wird mindestens ein Projekt realisiert. Eine Übersicht bietet die Internetseite www.fluechtlinge-mtk.de.
Die Broschüre mit dem Fortbildungsprogramm für ehrenamtlichen Flüchtlingshelfer sowie die Informationen zur Anmeldung finden Sie unter www.dekanat-kronberg.de unter der Rubrik Angebote > Ehrenamtsakademie sowie auf der Seite unter www.fluechtlinge-mtk.de.





Evangelisches

Dekanat Kronberg

Öffentlichkeitsarbeit


Haus der Kirche

Händelstraße 52

65812 Bad Soden/T.


Tel. 06196 5601-12

Fax 06196 560122



nora.hechler@dekanat-kronberg.de

www.dekanat-kronberg.de











Do'stlaringiz bilan baham:


Ma'lumotlar bazasi mualliflik huquqi bilan himoyalangan ©hozir.org 2017
ma'muriyatiga murojaat qiling

    Bosh sahifa