Messestatement Pressemitteilung



Download 14.86 Kb.
Sana26.06.2017
Hajmi14.86 Kb.

signet-schoeler_rgb.jpg

Messestatement

Pressemitteilung

Schöler Fördertechnik

Rolf Müller aus Tuningen ist neuer Deutscher Meister im Staplerfahren
Rolf Müller von der Schenker Deutschland AG ist der beste Staplerfahrer Deutschlands. Jörg Klößinger aus Petersaurach wird Zweiter, Michael Neumann aus Hennigstedt Dritter.
(Aschaffenburg, 20. September 2014) Über zweitausend Staplerfahrer kämpften in den vergangenen Monaten in ganz Deutschland um die Qualifikation für das StaplerCup-Finale in Aschaffenburg – die 63 Besten unter ihnen kreuzten heute die Gabeln bei der zehnten Deutschen Meisterschaft im Staplerfahren auf dem Schlossplatz in Aschaffenburg. Rolf Müller konnte sich den Titel mit einer sicheren Leistung erobern. „Wir freuen uns sehr, dass der diesjährige Sieger aus dem Gebiet der Schöler Fördertechnik ist. Bereits bei der Qualifikation in Rheinfelden war seine Performance sehr vielversprechend“ sagte Jürgen Sillmann, Fahrertrainer bei der Schöler Fördertechnik AG. Der zweite Platz in einem heißumkämpften Finale ging an Jörg Klößinger aus Petersaurach, Rang drei eroberte Michael Neumann aus Hennigsdorf.
Nachdem Müller – bereits im Halbfinale einen der heißesten Favoriten auf den Titel – den Deutschen Meister von 2012 und 2013, Stefan Theissen, aus dem Rennen geworfen hatte, startete er mit viel Ruhe in die letzte Runde. Bedächtig stapelte er ein meterhohes Gebilde aus Schaumstofffiguren und Tennisbällen. Er profitierte davon, dass der Vizemeister des Vorjahres, Jörg Klößinger, kurz vor dem Absetzen seines Turmes in die Schlussposition patzte und seine knapp sieben Meter hohe Last einstürzen ließ. Von da an war Müller der erste Platz nicht mehr zu nehmen. Michael Neumann aus Hennigsdorf musste ebenfalls einen zweiten Anlauf starten, um schließlich als Dritter ans Ziel zu gelangen.
Seit Donnerstag kämpften auf dem Aschaffenburger Schlossplatz über 170 Staplerfahrer um die Titel Firmen-Team-Meister, World Champion Team, Deutscher Meister und Weltmeister im Staplerfahren. Stefan Theissen, der sich in den Vorrunden zur Deutschen Meisterschaft für die Weltmeisterschaft qualifiziert hatte, scheiterte im Halbfinale an Rolf Müller, kam aber bei der Weltmeisterschaft noch zu einem weiteren Erfolg und kann sich ab jetzt „bester Staplerfahrer der Welt“ nennen.
Diese Pressemitteilung, weitere News, Footage sowie Bildmaterial zum Download finden Sie im Newsbereich unter www.StaplerCup.com.
Stand: 22. September 2014

Umfang: 2.373 Zeichen inkl. Leerzeichen

Foto 1: Die Siegerehrung: Rolf Müller auf Platz 1, Jörg Klößinger auf Platz 2 und Michael Neumann auf Platz 3

Foto 2: Rolf Müller
Über den StaplerCup

Der StaplerCup wurde 2005 erstmalig als reine deutsche Meisterschaft ausgetragen – rund 16.000 Fahrer sind seither bei dem Wettbewerb gestartet, bei dem es um Präzision, Schnelligkeit und Übersicht auf dem Gabelstapler geht. 2007 wurde die Veranstaltung um den internationalen Team-Wettbewerb „International Championship“ erweitert; seit 2008 wird auch in der Disziplin „Firmen-Team-Meister“ ein Mannschaftswettbewerb ausgetragen. Wichtigstes Anliegen des Veranstalters Linde Material Handling ist die Vermittlung von Sicherheitsvorschriften, um zur Vermeidung von Arbeitsunfällen beizutragen. Jährlich begeistert die dreitägige Veranstaltung auf dem Aschaffenburger Schlossplatz, die von einem bunten Familienprogramm begleitet wird, an die 15.000 Zuschauer. 2014 fand erstmalig eine Weltmeisterschaft für Teams sowie für einzelne Fahrer statt, die unter 18 Nationen ausgetragen wurde.


Der StaplerCup wurde bereits mit zahlreichen Preisen der Kommunikations- und Wirtschaftsbranche, unter anderem dem PR-Award in Gold, dem Internationalen Deutschen PR- Preis und dem internationalen Titel „Bester europäischer Sportevent“ vom EuBEA ausgezeichnet. 2013 erhielt der StaplerCup Gold und die höchste Auszeichnung „Best of Show“ bei den renommierten amerikanischen GALAXY Awards.
Schöler Fördertechnik AG

Der Gabelstaplerexperte Schöler Fördertechnik AG mit Sitz in Rheinfelden sowie sieben Niederlassungen wurde 1966 gegründet und beschäftigt heute 329 Mitarbeiter. Das Unternehmen ist einer der größten Händler der Linde Material Handling GmbH und Marktführer in seinem Verkaufsgebiet. Dieses umfasst große Teile des süddeutschen Raums: Von Rheinfelden, wo sich die Hauptniederlassung mit einer Außenstelle in Bötzingen befindet, erstreckt es sich über Achern und Stuttgart sowie Schramberg und Singen bis nach Bad Waldsee und zur Region nördlich von Ulm. Das Produkt- und Dienstleistungsspektrum umfasst unter anderem den Vertrieb aller Linde-Produkte, kombiniert mit einer anwenderorientierten Beratung, so z.B. im Hinblick auf die Umsetzung innerbetrieblicher Prozesse und eines EDV-gestützten Materialflusses. Darüber hinaus unterstützt das Unternehmen seine Kunden auch in den Bereichen Flottenmanagement, Leasingmodelle und Mietservice sowie bei Wartung und Reparatur. Abgerundet wird das Portfolio durch Produkte von Combilift, Baumann, Kärcher, Palfinger und Votex-Bison.


Unternehmenskontakt

Susanne Stegmüller • Schöler Fördertechnik AG

Robert-Bosch-Straße 3–5 • D-79618 Rheinfelden

Telefon: +49 (0)76 23-963-0 • Fax: +49 (0)76 23-963-829

E-Mail: Susanne.Stegmueller@schoeler-gabelstapler.de

Internet: www.schoeler-gabelstapler.de



Pressekontakt

Myriam Gawlitta • additiv pr GmbH & Co. KG

Pressearbeit für Logistik, Stahl, Industriegüter und IT

Herzog-Adolf-Straße 3 • D-56410 Montabaur

Telefon: +49 (0)2602-950 99 16 • Fax: +49 (0)2602-950 99 17

E-Mail: mg@additiv-pr.de • Internet: www.additiv-pr.de


Digitales Text- und Bildmaterial finden Sie unter


www.additiv-pr.de/pressefaecher/kunden/schoeler-foerdertechnik-ag.


Do'stlaringiz bilan baham:


Ma'lumotlar bazasi mualliflik huquqi bilan himoyalangan ©hozir.org 2017
ma'muriyatiga murojaat qiling

    Bosh sahifa