Knapp eine Woche nach den Tiroler Meisterschaften begaben sich unsere begeisterten Kämpfer wieder auf den Weg zu einem Internationalen Turnier. Diesmal führte die Reise uns nach Matrei in Osttirol, wo das 3



Download 5.96 Kb.
Sana04.05.2017
Hajmi5.96 Kb.
Knapp eine Woche nach den Tiroler Meisterschaften begaben sich unsere begeisterten Kämpfer wieder auf den Weg zu einem Internationalen Turnier. Diesmal führte die Reise uns nach Matrei in Osttirol, wo das 3. Anton Waldner Gedenkturnier stattfand. Mit ca. 160 Starten in den Altersklassen U13 und U15 war dieses Turnier sehr gut besetzt. Auch Vereine aus Salzburg, Kärnten und Italien nahmen an diesem Wettkampf teil. Mitten drin unsere top motivierten Nachwuchskämpfer.

Bei den U13 versuchte sich Celina Dichtl bei ihrem ersten Internationalen Antreten zu behaupten. Leider war ihre Gegnerin noch ein wenig zu stark und so musste sie sich zwei mal geschlagen geben. Schon bestens vertraut mit den Abläufen bei solchen Turnieren wollte auch Lena Brandacher ihre Form unter Beweis stellen und kämpfte gleich bei den U13 und U15 mit. Bei den Jüngeren konnte sie sich den 2. Platz holen und bei den U15 stellte sie sich auch ihren starken Gegnerinnen und konnte den 3. Platz erobern. Bei unsern Jungs konnte Dominik Probst trotz tollem Einsatz und super Leistung seine Führungen nicht über die Zeit retten und musste sich geschlagen geben. Trotzdem konnte er wieder viel Erfahrung sammeln und hat im Vergleich zu den letzten Turnieren wieder eine enorme Steigerung geschafft. Somit wird es nicht mehr lange dauern, bis auch er die ersten Erfolge nach Hause bringt. Bei unseren schweren Jungs verletzte Max Stippler sich leider in seinem ersten Kampf und musste aufgeben. Wir wünschen ihm gute Besserung. Ulash Akin zeigte eine ausgezeichnete Leistung und konnte bei den U13 alle seine Kämpfe vorzeitig mit Ippon gewinnen und durfte sich somit auf das oberste Siegertreppchen stellen. Damit nicht genug stellte er seine gute Form auch bei den U15 unter Beweis und konnte nach einer Niederlage und einem Sieg nochmals als Dritter zur Siegerehrung. Bei den Mädels U15 konnte Sophie Schröcksnadel sich nach einem hart erkämpften Sieg in der Vorrunde im Finale an ihrer Dauerrivalen Maria Walch für die Niederlage bei der TEM revanchieren und setzte sich im Finale nach anfänglichen Schwierigkeiten souverän durch und holte sich den Turniersieg. Auch Sabrina Brandacher kämpfte mit vollem Einsatz und wurde in Ihrer Gewichtsklasse sehr gute Dritte. Die Jungs wollten den Mädchen um nichts nachstehen und zeigten alle tolle Leistungen. Leider musste Philipp Pichler nach einem Sieg und einer Niederlage im Kampf um Platz Drei nach einer Wazzari Führung knapp vor Schluss sich noch seinem Gegner geschlagen geben, da er eine Wazzari und Yuko Wertung abgab. Er versuchte noch alles um Aufzuholen doch leider bekam sein Gegner nach erhaltener Strafe zu Beginn des Kampfes nicht noch eine verdiente Strafe und somit wurde Philipp Fünfter. Fabian Hofer musste sich in seiner Gewichtsklasse nur ein mal knapp mit Yuko geschlagen geben. Da es in seiner Gewichtsklasse zwei Kämpfer mit drei Siegen gab entschied in diesem Fall die Unterbewertung. Dort hatte Fabian ganz knapp das Nachsehen da er einmal mit Yuko und zweimal mit Ippon, sein Kontrahent allerdings einmal mit Wazzari und zweimal mit Ippon. Damit fehlten ihm zwei Punkte zum Sieg. Trotzdem eine super Leistung und ein toller Erfolg. Ahmed Badran startete zum ersten mal in der höheren Gewichtsklasse und konnte sich leider noch nicht behauten. Er sammelte aber viel Erfahrung und wird in Zukunft sicher noch Erfolge feiern. Besser erging es Hannes Tautschnig. Er konnte sich nach zwei Siegen und einer Niederlager als Zweiter feiern lassen.

Nachdem unsere jungen Kämpfer so erfolgreich waren und wir uns mit einer Pizza gestärkt hatten beschlossen wir unsere Bundesligamannschaft bei ihrem letzten Heimkampf lautstark zu unterstützen und fuhren direkt nach Wattens. Dort sahen wir sehr spannende Kämpfe und konnten uns viel für unsere zukünftigen Turniere abschauen. Unsere Herren errangen ein 6:6 gegen Mutikraft Wels.



Herzliche Gratulation unseren Kämpfern.

Do'stlaringiz bilan baham:


Ma'lumotlar bazasi mualliflik huquqi bilan himoyalangan ©hozir.org 2017
ma'muriyatiga murojaat qiling

    Bosh sahifa