Kurt Machtlinger mit tollem Comeback



Download 5.87 Kb.
Sana01.03.2017
Hajmi5.87 Kb.
briefvorlage.jpg

Kurt Machtlinger mit tollem Comeback
KIRCHSCHLAG. Nach seiner schweren Knieverletzung, die er sich im Februar bei einem Rennen in Italien zuzog, feierte der 31-jährige HSV Ried Fahrer Kurt Machtlinger bei der MX2 Motocross-Staatsmeisterschaft im steirischen Kirchschlag ein starkes Comeback. Im ersten Durchgang fuhr der Taiskirchner auf den sechsten Platz. Noch besser lief für ihn das zweite Rennen, das er als Vierter beenden konnte. „Über mein Comeback bin ich wirklich sehr glücklich. Noch fehlt mir einiges zu meiner alten Form, aber ich denke, nach einer solch langen Pause ist das ganz normal“, freute sich Machtlinger.
Taiskirchner Festspiele: Auch Bermanschläger und Ziegler in den Punkterängen
In die Punkteränge fuhren auch Stefan Ziegler und Manuel Bermanschläger vom HSV Ried. Trotz einer schmerzhaften Schulterverletzung kämpfte sich Stefan Ziegler auf die Plätze zehn und acht. „Dieser Wettkampf war, aufgrund der Schmerzen, sicher eines der härtesten meiner Karriere“, so Ziegler, für den nun bis zum nächsten Rennen am kommenden Sonntag die Regeneration im Vordergrund steht. Der 20-jährige Manuel Bermanschläger kam im ersten Durchgang als 14.ins Ziel. Mit dem neunten Platz im zweiten Rennen konnte Bermanschläger in der

MX2 Meisterschaft erstmals unter die besten zehn fahren. „Ich freue mich sehr über dieses Ergebnis. Jetzt habe ich Lust auf mehr bekommen und werde am kommenden Wochenende wieder voll angreifen“, so Bermanschläger.


Am kommenden Sonntag findet das letzte Saisonrennen der MX2-Staatsmeisterschaft in Dechantskirchen statt.

Do'stlaringiz bilan baham:


Ma'lumotlar bazasi mualliflik huquqi bilan himoyalangan ©hozir.org 2017
ma'muriyatiga murojaat qiling

    Bosh sahifa